Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

102 O Wieso isst der Papst trotz seiner ökologischen Enzyklika immer noch Fleisch? Ein historisch-kultureller Überblick auf die Entwicklung der Mensch-Tier-Beziehung in der christlich geprägten europäischen Gesellschaft

8. September @ 18:00 - 19:30

Kostenlos

Ob gewollt oder ungewollt – der Mensch ist in seiner Beziehung zu den Tieren sehr stark von seiner Kultur beeinflusst. So sind in Indien Kühe heilig, in islamischen Ländern werden Schweine nicht gegessen und in Deutschland gibt es keine Restaurants, die Hund oder Katze auf dem Speiseplan anbieten. Diese kulturellen Einstellungen gegenüber Tieren sind häufig auch religiös bedingt. Es geht oft um das Menschenbild, das im Hintergrund steht, aber auch um rituelle Vorschriften und Reinheitsgebote. Im Vortrag geht es um die – oft unterschätzen, noch häufiger verkannten und massiv widersprüchlichen – religiösen Ursprünge der Haltung gegenüber Tieren in der westlichen, jüdisch/christlich geprägten europäischen Gesellschaft.

Kursleitung: Paganini Simone

Details

Datum:
8. September
Zeit:
18:00 - 19:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
www.vhs-suedkreis-aachen.de

Veranstaltungsort

Online s. Kursbeschreibung
-
-,

Veranstalter

Paganini/ Simone
Telefon:
024725656
E-Mail:
vhs@vhs-suedkreis-aachen.de
www.vhs-suedkreis-aachen.de

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen! Kontaktieren Sie uns, um auf die Warteliste gesetzt zu werden.